Ein Klick auf das Logo öffnet die Startseite
 

.


Mühlentag 2012

Die Auerberglandgemeinde Schwabsoien lädt Sie wieder herzlich ein, am Pfingstmontag, den 28. Mai, das "Mühlendorf Schwabsoien" zu besuchen.

Die Gemeinde Schwabsoien liegt im Westen Oberbayerns - an der schwäbischen Grenze und an der Grenze zum Allgäu. Der Ort liegt 740 m über dem Meeresspiegel, eingebettet in eine reizvolle Hügellandschaft, deren Entstehung in die Eiszeit zurückreicht.

Der Ort ist geprägt von dem kostbarsten Gut, das Mutter Natur den Menschen, Tieren und Pflanzen zum Überleben gegeben hat: dem Wasser.

Für das Dorf und die Landschaft übernimmt der Bach, die Schönach, eine wichtige Rolle: es haben sich an dessen Ufer Mühlen und Hammerschmieden angesiedelt.

Weiterhin gibt es noch historische Gebäude, über deren wirtschaftliche Bedeutung in den vergangenen Jahrhunderten Sie sich informieren können.

 

Ein einmaliges Rahmenangebot steht für die ganze Familie auf dem Tagesprogramm. Geöffnet ist die funktionsfähige Pröbstl-Mahlmühle mit Mühlenladen. Ein Herford Motor, Typ DNS mit 1 Zylinder, 75 Ps bei 300 U/Min, Baujahr 1950 wird vom Eigentümer Georg Pröbstl gerne  erklärt. (Video)

Verschiedene Getreidesorten, alte Arbeits-, Erntegeräte und Traktoren werden zu sehen sein.

 

Besuchen Sie auf dem Gelände der Pröbstlmühle die Ausstellung des Gartenbauvereins Schwabsoien-Sachsenried zum Thema: "Gartenschmuck und Kunsthandwerk".

Ida Jahl, 1. Vorstand des Gartenbauvereins, und ihr Team freuen sich auf viele interessierte Gartler.

Christian Meßmer lädt Sie nicht nur zur Imkerausstellung auf dem Mühlengelände ein, er bietet auch Führungen im "Moos" zu seinen Bienenkästen an.

 

Auf dem Weg zum Fegsandhügel ist auch ein Triebwerk ( von Wolfgang Köhler) zur Stromerzeugung zu besichtigen. Ein Fachmann beantwortet hier gerne Ihre Fragen.

 

Das Hammerschmiedemuseum ist ab 11 Uhr für Sie geöffnet. Eigentümer Peter Götz und die Mühlentagsführer heißen Sie in diesem einzigartigen Museum herzlich willkommen. Natürlich wird auch wieder geschmiedet, die Meister zeigen ihre Schmiedekunst.

In der Märzausgabe von "Das schöne Allgäu" finden Sie einen großen Bericht über das Hammerschmiedemuseum, in der Frühjahrsausgabe von "Leben im Allgäu"  wird nicht nur auf die Museen hingewiesen, sondern auch auf die Anfänge des Mühlentags im Rahmen der Dorferneuerung.

Herr Mayrock  aus Kempten zeigt alte, hangearbeitete  Werkzeuge in seiner Ausstellung bei / in der Hammerschmiede (witterungsabhängig).

 

Im Kutschenmuseum gibt es auf einer Fläche von über 300 qm historische Kutschen und Schlitten zu sehen. Ausgestellt sind auch alte Gerätschaften und Fahrtrensen. Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine ganz besondere Attraktion, Johnny Hartmann sorgt in jedem Jahr für große, einzigartige Überraschungen in seinem Kutschenmuseum.  Er präsentiert 2012 die Reisekutsche eines Kirchenfürsten aus dem Jahr 1850. Vor diese Präsentierkutsche mit extra Lakaiensitzen wird Hartmann zwei lebensgroße Pferde spannen. Sein Team freut sich über viele Besucher!

 

Besuchen Sie das Quellgebiet der Schönach mit dem Kohlenmeiler oder das Pumpenhaus bei der ehemaligen Weißhammerschmiede. Werner Stich erklärt Ihnen gerne das Triebwerk, das mit einem Zuppinger-Wasserrad ausgestattet ist. Der Durchmesser des Rades beträgt 2,60 m (Gefälle 1,15 m). Das Pumpwerk besteht aus einer Kolbenpumpe für eine Fördermenge von 60 l/Minute. Das Triebwerk war bis 1948 in Betrieb und versorgte die Gemeinde Sachsenried mit Wasser, das bei den Schönachquellen gewonnen wurde. Im Rahmen der Dorferneuerung wurde das Gebäude saniert.

Hermann Müller aus der Ob führt seinen Deichelbohrer vor. Hier können Sie Ihre Kräfte messen. Die Trinkwasserrohre wurden früher aus Holz hergestellt, den sogenannten Deicheln.

 

Um 11 und um 14 Uhr werden in der Pfarrkirche St. Stephan Führungen (Hubert Lederle) angeboten. Die Schwabsoier Pfarrkirche nimmt unter den Kirchen im Pfaffenwinkel eine besondere Stellung ein. Der Raumeindruck ist von einer edlen Einfachheit bestimmt. Der Kirchensaal ist sparsam architektonisch gegliedert und weist nur wenige klassizistische Dekorationen auf. Schwabsoien steht am Ende der langen Entwicklung des barocken Kirchenbaues und gleichzeitig zu Beginn einer neuen Epoche, der Frühzeit der Moderne, die der Architektur und den Bildern neue Aufgaben zuweist.

Ausführliche Informationen finden Sie im Kirchenführer (von Erwin Hartmann).

 

Der Förderverein Kindergarten & Schule bietet ein umfangreiches Rahmenprogramm für Kinder an (bitte beachten, das Kinderprogramm ist keine Kinderbetreuung!) Viele Spiele sind witterungsabhängig, deshalb wird vom Förderverein ein Zelt aufgestellt. "Müller's Esel" aus der Nachbargemeinde Schwabbruck sind wieder zu Gast und erfreuen nicht nur die Kinderherzen.

Blicken Sie nun einer Holzbildhauerin (Maria Hedrich) beim Schnitzen einer Skulptur  über die Schulter.

Besuchen Sie die Bilderausstellung des bekannten Malers Hans Hermannsdörfer (* 12.2.1918, +15.2.2010).  Seine Tochter Gisela Pätzold stellt aus dem Nachlass eine repräsentative Auswahl seiner Bilder zur Verfügung. Hermannsdörfer war keine Technik fremd, vom wuchtigen Ölbild zum zarten Aquarell bis zur Technik der Öllasur, die er kunstvoll mit Blattgold bereicherte. Sein Werk läßt sich in vier Themenkreise gliedern: Mensch, Landschaft, Blumen und Karikatur

 
Kulturführerin Maria Sporer

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Verpflegungsstationen finden Sie bei der Pröbstlmühle, beim Dorfladen Guffler, bei der ehemaligen Kellermühle (FCS), bei der Hammerschmiede, beim Kutschenmuseum, gegenüber vom Infostand (Schwabsoier Landfrauen) und im Gasthof Zollhaus.

Führungen auf dem Mühlenweg finden von 10 Uhr bis 14.30 Uhr  jede halbe Stunde statt. Treffpunkt ist vor dem Rathaus beim Infostand. Unkostenbeitrag für Erwachsene  2.- €, incl. aller Führungen und Eintritt in alle Museen sowie Teilnahme beim Kinderprogramm.

Den Mühlentagsstempel (Ihre Eintrittskarte) erhalten Sie beim Infostand  oder beim Kutschenmuseum.

Die Führungen finden bei jeder Witterung statt, festes Schuhwerk ist empfehlenswert

 

Das Mühlendorf Schwabsoien freut sich auf viele interessierte Besucher!

 
Führer Siegi Neumann und Schmied Hermann Paul in der Hammerschmiede
 

 

 

In der Märzausgabe von "Das schöne Allgäu" finden Sie einen Bericht über die Hammerschmiede in Schwabsoien. In der Frühjahrsausgabe von "Leben im Allgäu" wird über alle Museen im Mühlendorf und über die Dorferneuerung berichtet.

 

Künstler beim Mühlentag 2012

Holzbildhauerin Maria Hedrich