Auf den Advent eingestimmt

 

Schiesrichter gestalten musikalische Stunde

 

Hohenfurch - "Es bietet gerade diese Zeit der Erwartung auf das Weihnachtsfest die Möglichkeit, ein wenig in sich zu gehen, nachzudenken und den Frieden zu leben, ihn verbreiten und nicht nur zu warten, dass andere ihn machen". Mit diesen Gedanken begrüßt Rudi Kögel Freunde und Zuhörer alpenländischer Musik zu einem Adventskonzert. Zum dritten Mal hat die Schiedsrichtergruppe Schongau in die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt zu dieser vorweihnachtlichen Veranstaltung eingeladen.

 

Für die musikalische Gestaltung dieses Abends konnten fünf Musikgruppen aus der nahen Umgebung gewonnen werden. Die "Bläsergruppe Sachsenried" eröffnet das Konzert mit einem kraftvollen Choral, danach harmonische Männerstimmen durch den "Steingadener Dreigsang".

 

Schon im vergangenen Jahr stellten Johannes Berlinger, Gregor Riesemann und Anton Nöss ihre stimmlichen Qualitäten unter Beweis. Das "Hohenfurcher Gitarrentrio" bekam an diesem Abend männliche Unterstützung. Hausherr Pfarrer Hermann Ritter begleitete das Gitarrenspiel der drei Mädels Sissi Linder, Elisabeth Hagl und Monika Linder  mit seinem Spiel am Kontrabass.

 

Dass Schiedsrichter nicht nur auf der Trillerpfeife blasen können, bewiesen Fridolin Angerer, Michael Kögel und Johannes Berlinger. Sie vereinigten sich zum Bläsertrio SRG Schongau und überzeugten an Bariton und Klarinetten. Stimmliche Harmonie dann von Claudia Dolp, Andrea Starker und Ulrike Knappich, die als "Soier Dreigsang" besinnliche Weisen vortrugen.

 

     Andachtsjodler

 

Zwischen den Stücken liest Rudi Kögel eine Weihnachtsgeschichte vor, die aus unserer Zeit erzählt. Es ist die etwas andere Heilige Nacht, mit der die Zuhörer konfrontiert werden. Es geht um den Frieden, der doch so schwer zu finden ist und um eine junge Familie, die auf der Suche nach diesem Frieden ist. Kögels Tochter Simone begleitet ihn bei der Lesung an der Gitarre. Zum "Andachtsjodler" bindet der "Steingadener Dreigsang" alle Gäste in den Gesang mit ein. Den Erlös will die Schiedsrichtergruppe Schongau einer arbeitslosen Mutter mit ihrer Tochter zuführen, die durch einen Wohnungsbrand ihre gesamte Habe verloren haben.

 

Hans-Helmut Herold   Schongauer Nachrichten vom 7. Dezember 2006

 


 

 

Quelle:

 

Schongauer Nachrichten

vom 7. Dez. 2006