Einfach spitze: Musiker-Trio zum Bundesentscheid 

 

 Erfolg bei Landeswettbewerb 

 

Schongau - Die Erfolgsstory für drei jugendliche Musiker aus dem Schongauer Land geht weiter. Nach dem hervorragenden Abschneiden beim Regionalwettbewerb sind Johannes Kirchhofer aus Schwabsoien (Klavier), Julia Gruber aus Apfeldorf (Cello) und Kristina Resch (Flöte) aus Peiting auch beim Vergleich auf Landesebene mit "sehr gut" bewertet worden. Deswegen werden die drei Gymnasiasten sogar zum Bundesentscheid von "Jugend musiziert" weitergeleitet, der Anfang Juni in Freiburg stattfindet.

 

"Wir gratulieren zu der Leistung und freuen uns mit", kommentierte gestern der Leiter der Musikschule Pfaffenwinkel in Schongau, Karl Höldrich. Die Leistung der drei Jugendlichen sei "auf alle Fälle was Besonderes". Denn "die Kriterien beim Landeswettbewerb sind ja streng", fügte Höldrich hinzu.

 

Ohne Manöverkritik

 

Der Landeswettbewerb fand in Böbingen nahe Augsburg statt. 1004 Kinder und Jugendliche stellten sich solistisch bzw. in Gruppen dem Urteil der Jury. Eine fünfköpfige Jury beurteilte auch das Können des Trios mit Kristina Resch, Julia Gruber und Johannes Kirchhofer. Deren Vortrag eines zeitgenössischen Werkes von Bohuslav Martinu (1890 bis 1959) ist mit 23 Punkten bedacht worden. Das bedeutet sehr gut und zugleich die Weiterleitung zum Bundesentscheid, der in gut zwei Monaten in Freiburg über die Bühne gehen wird. Die Drei musizierten in der Altersgruppe sechs, in der die Jahrgänge 1986 bis 1988 zusammengefasst worden sind.

 

Gewöhnungsbedürftig war für Johannes, dass für die "Tastenprobe" am Flügel nur fünf Minuten Zeit eingeräumt wurde. Das zeitliche Korsett sei sehr eng geschnürt gewesen. Julia fand es schade, dass deswegen auch auf eine Besprechung mit der Jury verzichtet wurde und es also "keine Manöverkritik" gab.

 

Wertvolle Impulse in der Vorbereitung für den Landeswettbewerb erhielten die Drei von Ute Weber; sie ist die Cellolehrerin von Julia Gruber. Von Vorteil gewesen seien auch Auftritte, die vor dem Landeswettbewerb stattfanden. Dazu gehörte auch das Preisträger-Konzert im Schongauer Sparkassen-Forum mit knapp 200 Besuchern (wir berichteten bereits).

 

 

 

 


 

Von Johannes Jais

 

Schongauer Nachrichten

vom 29. März 2006