Gemeinde kommt ohne neue Kreditaufnahme aus

 

Haushalt: Hohe Ausgaben für Straßen und Kanal

 

Schwabsoien - "Der Haushalt ist nicht so schlecht, wie er in unserer Situation zu vermuten war", meinte Bürgermeister Konrad Sepp zu Beginn der Gemeinderatssitzung am Montagabend. Besonders freuten sich die Gemeinderäte, dass sie im Jahr 2006 keinen neuen Kredit aufnehmen müssen. Sie verabschiedeten den Haushalt einstimmig.

Es war Premiere für Andrea Knopp. Die neue Kämmerin der Verwaltungsgemeinschaft stellte erstmals den Haushalt in Schwabsoien vor. In übersichtlicher und zügiger Form präsentierte sie Einnahmen und Ausgaben, so dass nach einer knappen Stunde die Haushaltssatzung beschlossen werden konnte.

Der Verwaltungshaushalt schließt in Einnahmen und Ausgaben mit 1,2 Millionen Euro und im Vermögenshaushalt mit 2,8 Millionen Euro. Zum Vergleich: Das Volumen des Verwaltungshaushalts liegt 7,26 % über dem Vorjahr, der Vermögenshaushalt liegt 0,98 Prozent über dem Ansatz im Jahr 2005.

"Sehr erfreulich", so Andrea Knopp, ist die Zuführung vom Verwaltungshaushalt zum Vermögenshaushalt in Höhe von 11 694 Euro. Der Schuldenstand liegt bei 2,3 Millionen Euro. Bei 1325 Einwohnern beträgt die Pro-Kopf-Verschuldung 1782 Euro.

 

    Warten auf Zuschüsse

 

Damit stieg die Pro-Kopf-Verschuldung um rund 300 Euro an gegenüber dem Vorjahr, die Schulden nahmen insgesamt um 420 000 Euro zu. Der Grund dafür ist, so Konrad Sepp, "dass wir noch auf Zuschüsse warten". Ein Großteil der Finanzhilfen für den Neubau des Feuerwehrhauses und für die Kanalisation stehe noch aus.

Eine der größten Aufgaben für das kommende halbe Jahr ist die Abrechnung der Kosten für den Straßenbau in Sachsenried, wie der Rathauschef anmerkte. Im Vermögenshaushalt sind für den Straßenbau, mit Grunderwerb und Nebenkosten über eine Million Euro vorgesehen. Ein großer Posten ist auch der Kanalbau, der mit 500 000 Euro zu Buche schlägt. Für den Wasserleitungsbau in Sachsenried ist mit Ausgaben von 300 000 Euro zu rechnen.

Weitere große Posten, auf die Andrea Knopp auch hinwies, sind zum Beispiel die Ausgaben für Feuerwehrausrüstung (12 000 Euro), die Ausgaben für die Dorferneuerung (15 000 Euro),  der Feldwegebau (35 000 Euro) sowie die Erweiterung des Friedhofs Schwabsoien und die Sanierung des dortigen Leichenhauses (19 000 Euro).

 

 

 

 

Der Haushalt in Zahlen

Verwaltungshaushalt 1 247 400 Euro
Vermögenshaushalt 2 813 544 Euro
Gesamthaushalt 4 060 944 Euro
Zuführung zum Vermögenshaushalt 11 694 Euro
Schulden 2 362 129 Euro
Pro-Kopf-Verschuldung bei 1325 Einwohnern 1782,74 Euro
Die größten Einnahmen
Schlüsselzuweisung 232 860 Euro
Grundsteuer A 20 500 Euro
Grundsteuer B 69 500 Euro
Gewerbesteuer 150 000 Euro
Die größten Ausgaben
Kreisumlage 320 050 Euro
Umlage an die Verwaltungsgemeinschaft 99 375 Euro
Straßenbau 1 005 000 Euro
Kanalbau 500 000 Euro
Wasserleitungsbau Sachsenried 300 000 Euro
Kredittilgung 188 940 Euro
 


 

Von Birgit Schiefeneder

 

Schongauer Nachrichten

vom 17. Mai 2006