Mühlendorf lädt ein

 

Am 31. Mai Streifzug durch die Geschichte Schwabsoiens

 

Schwabsoien -Mühlen haben in den vergangenen Jahrhunderten das Leben der Menschen in einem heute kaum mehr vorstelbaren Maße geprägt. Lange vor Beginn der industriellen Revolution waren ihr Bau und ihre Nutzung technische Meisterleistungen. Anlässlich des Deutschen Mühlentages am Pfingstmontag lädt Schwabsoein mit einmaligen Besonderheiten zum Besuch ein.

 

In der funtionsfähigen Pröbstlmahlmühle sind Mischanlage und Mahlwerke noch ebenso in Betrieb wie der mit Heizöl betriebene Generator, der 62 Kilowatt Strom für den Eigenbedarf produziert. Im Mühlenladen werden Mühlenprodukte angeboten. Auf dem Mühlengelände treffen sich die Bulldog-Oldtimer; ferner sind dort alte Ernte- und Arbeitsmaschinen ausgestellt. "Müllers Esel" sind ebenfalls zu Gast und erfreuen die Kinderherzen.

 

Im Pumpenhaus wird ein mittelschlächtiges Zuppinger wasserrad vorgeführt. Es diente zum Antrieb einer Doppelkolbenpumpe aus dem Jahre 1909. Ausgestellt sind Trinkwasserrohre aus Holz und das Werkzeug zu deren Herstellung.

 

eEn einzigartiges Kulturdenkmal ist das Hammerschmiedemuseum. Eigentümer Peter Götz setzt ab 11 Uhr das Hammerwerk in Betrieb. Die drei Schwanzhämmer gehören zum größten und eindruckvollsten Hammerwerk: sechs Zentner weigt allein der eisenbeschlag des größten hammers. Zu bestaunen gibt es über Riemen und Wellen angetriebene Maschinen und Drehbänke und das Feuer in der Esse.

 

Historische Kutschen

 

Erstmals wird am Mühlentag das Kutschenmuseum seine Pforten öffnen. Johann Hartmann hat historische Kutschen und Schlitten liebevoll restauriert, vom Gaiwagerl über Chaise, Jagdwagen und Viktoriakutsche bis zum Landauer. Weitere Sehenswürdigkeiten wie Triebwerksbesichtigung beim Schmidjörgeler, Fegsandhügel, Quellgebiet im Ursprung und ein Kohlenmeiler sind entlang der Schönach zu finden. Ein ansprechendes Rahmenprogramm mit der Blaskapelle Schwabsoien, der Kohlgruber Kranzlmusi, kulinarsichen Köstlichkleiten und einem tollen Kinderprogramm sorgen dafür, dass der Mühlentag informativ und unterhaltsam wird.

 

Führungen

 

Von 10 bis 15 Uhr finden auf dem Mühlenweg jede halbe Stunde Führungen statt. Teffpunkt ist - bei  jedem Wetter - in der Ortsmitte der Infostand, Gasthof Post. Der "Mühlradstempel" berechtigt zum Eintritt in die Museen und zur Teilnahme an der Führung auf dem Mühlenweg. Festes Schuhwerk wird empfohlen. Die Besucher werden gebeten, von den Parkmöglichkeiten am Ortseingang Gebrauch zu machen. Weitere Infos im Internet unter www.schwabsoien.de

 

Weilheimer Kreisbote vom 26. Mai 2004

 

Einblick in die technischen Meisterleistungen des Mühlenbaues gewinnt man am Pfingstmontag in Schwabsoien