Mühlentag: Streifzug durch Dorfgeschichte

 

Neues Kutschenmuseum öffnet Pforten

 

Schwabsoien (jw) - Einen Streifzug durch die Dorfgeschichte bietet der Mühlentag am Pfingstmontag, 31. Mai, in Schwabsoien. Zu besichtigen ist die funktionsfähige Pröbstlmahlmühle. Mischanlage und Mahlwerke sind ebenso noch in Betrieb wie der mit Heizöl betriebene Generator, der 62 Kilowatt Strom für den Eigenbedarf produziert. Der Mühlenladen ist geöffnet - Mühlenprodukte aller Art werden angeboten.

 

Auf dem Mühlengelände treffen sich die Bulldog-Oldtikmer; dort sind auch noch alte Arbeitsmaschinen ausgestellt. "Müllers Esel" sind ebenfalls zu Gast. Im Pumpenhaus wird ein miittelschlächtiges Zuppinger Wasserrad vorgeführt. Es diente zum Antrieb einer Doppelkolbenpumpe aus dem Jahre 1909. Ausgestellt sind Trinkwasserrohre aus Holz und das Werkzeug zu deren Herstellung.

 

Ein einzigartiges Kulturdenkmal ist das Hammerschmiedemuseum. Eigentümer Peter Götz setzt ab 11 Uhr das Hammerwerk in Betrieb. Die drei Schwanzhämmer gehören zum größten und eindrucksvollsten Hammerwerk überhaupt. Die über Riemen und Wellen angetriebenen Maschinen und Drehbänke sind ebenfalls in Betrieb wie das Schleifwerk.

 

Am Mühlentag öffnet erstmals das Kutschenmuseum seine Pforten. Johann Hartmann hat historische Kutschen und Schlitten liebevoll restauriert. Ob Gaiwagerl, Jagdwagen, Viktoriakutsche, Landauer usw., die ausgefallenen Stücke aus der Blütezeit der Wagenbauer werden heute noch wegen ihrer sorgfältigen Verarbeitung, ihrer vielseitigen Formen und wegen ihrer Schönheit bewundert.

 

Weitere Sehenswürdigkeiten gibt es entlang der Schönach, wie Triebwerksbesichtigung beim Schmidjörgeler, Fegsandhügel, Quellgebiet im Ursprung und einen Kohlenmeiler usw. Ein ansprechendes Rahmenprogramm für Alt (Unterhaltung mit der Blaskapelle Schwabsoien und der Kohlgruber Kranzlmusi - kulinarische Köstlichkeiten wie Küachle und Auerburger) und Jung (Kinderprogramm mit Firlefanz wie Entenwettschwimmen, Gesichter schminken usw.) sorgt dafür, dass der Mühlentag für die Besucher nicht nur interessant und informativ, sondern auch unterhaltsam wird.

 

Führungen finden auf dem Mühlenweg (incl. Museen) von 10 bis 15 Uhr halbstündlcih statt, Treffpunkt Ortsmitte beim Infostand (Gasthof Post).

 

Da der Ausbau von Wegen und Brücken mit Kosten verbunden ist, bitten die Veranstalter um einen Unkostenbeitrag von einem Euro pro Erwachsenen, zahlbar am Infostand. Der "Mühlradstempel", den Besucher erhalten, berechtigt zum Eintritt in alle Museen und der Führung auf dem Mühlenweg. Die Führungen finden bei jeder Witterung statt. Parkmöglichkeiten gibt es am Ortseingang.

 

Weitere informationen unter www.schwabsoien.de

 

Schongauer Nachrichten vom 27. Mai 2004

Auch Bulldog-Oldtimer können von Besuchern des Mühlentags in Schwabsoien am Pfingstmontag, 31. Mai, bestaunt werden. Da schlägt so manches Herz höher.