Die Schule in Sachsenried

Der erste Schulmeister in Sachsenried wurde bereits 1623 genannt.

Die Gründung der Schule war im Jahre 1750 durch Pfarrer Atterer. In der Zeit der Säkularisation wurde das Schulwesen und die damit verbundene Volksbildung umstrukturiert. Der Pfarrer war gleichzeitig Vorgesetzter des Lehrers.

Bis zum Jahre 1867 wurde der Schulunterricht im Anwesen Nr. 33 gegenüber der Kirche erteilt (jetzt Kirchenstr. 9), dann im neuerbauten Schulhaus.

Die Bezahlung der Unterrichtenden war sehr gering, und so besserten die Schullehrer ihr kärgliches Einkommen durch Mesnerdienste auf ( u. a. auch mit dem Wetterläuten).

Die Nebenämter der Lehrer (die  oft auch eine winzig kleine Landwirtschaft betrieben oder betreiben mußten, um überleben zu können) wurden nach und nach abgebaut. Der Mesnerdienst des Schullehrers wurde 1917 eingestellt.

1919 wurde die Schule selbständig und die Lehrer wurden Staatsbeamte. Die Bezahlung war immer noch sehr gering. Deshalb führten die Schullehrer noch die Organistentätigkeit und den Chorleiterdienst aus.

Am Sonntag fand zusätzlich noch die "Sonntagsschule" statt, vielleicht vergleichbar mit der heutigen Berufsschule, auch mußte die Christenlehre besucht werden.

Die Lehrer an der Sachsenrieder Schule:

  • 1750 Gründer Pfarrer Andreas Atterer
  • 1763-1799  Josef Fischer
  • 1799-1814  Josef Anton Socher
  • 1814-1816  Alois Socher
  • 1816-1857  Gilbert Socher
  • 1857-1886  Max Socher
  • 1886-1891  Franz Xaver Wall
  • 1891-1896  Magnus Deslmüller
  • 1896-1907  Xaver Spengler
  • 1907-1910  Alois Zuger
  • 1910-1912  Josef Nagel
  • 1912-1922  Xaver Lallinger
  • 1922-1926  Michael Huber
  • 1926-1934  Alfons Wölpl
  • 1934-1939  Arnulf Kestelmeier
  • 1939-1969  Karl Hofmeister

Während des Kriegsdienstes von Karl Hofmeister, 1939-1945, wurde er durch die Lehrerinnen Bernardine Hofmair von 1939-1943 und Philomena Kellner (später Heidorn) von 1943-1945 vertreten.

Nach dem Krieg von 1946-1949 ( Flüchtlingszeit) wurde wegen Platzmangel im Schichtbetrieb unterrichtet - vormittags die älteren Schüler und nachmittags die unteren Klassen.

Lehrer Karl Hofmeister wurde hier von der Lehrerin Anna Repper aus Schongau unterstützt, die den Weg zur Arbeit oft zu Fuß zurücklegte.

1969 wurde die Sachsenrieder Volksschule aufgelöst.

 
Karl Hofmeister
 
Klassenfoto von 1929 mit Lehrer Wölpl
 
 

Am 27. Oktober 2001 fand ein einmaliges Klassentreffen statt:

Alle Schüler, die bei Oberlehrer Karl Hofmeister von 1939 - 1969 den Unterricht in der Volksschule in Sachsenried besucht haben!

 

Abriss des alten Schulgebäudes im November 2014