Neues über gesunde Bodenpflege

 

Herbstversammlung des Obst- und Gartenbauvereins

 

Schwabsoien - Bei der Herbstversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Schwabsoien/Sachsenried war erstmals auch der Nachwuchs zahlreich vertreten. Dieser stellte sich dann auch gleich mit einem Spiel vor. Die vielen Kilometer, die verschiedene Obst- und Gemüsesorten auf dem "Buckel" haben, waren das Thema, das zum Nachdenken anregte.

 

Roswitha Pröbstl, die Vorsitzende des Obst-und Gartenbauvereins, brachte einen Salat aus dem eigenen Garten: zehn Meter Luftlinie, frischer geht's nicht. Kreisfachberaterin Heike Grosser referierte zum Thema "Bodenpflege, gesunder Boden, Vorraussetzung für gesundes Wachstum". Unterhaltsam und informativ war der Diavortrag über die Bodengesundheit. Dem Referenten zufolge sollte Bodenbearbeitung möglichst schonend erfolgen, und man sollte dabei den natürlichen Stoffkreislauf nachahmen. Speziell über den Kompost erhalte der Boden viel von dem zurück, was durch die Ernte entnommen werde.

 

Die Grün-Düngung sei eine hochwirksame Humuskur, die mit Blatt- und Wurzelmasse das Bodenleben aktiviere.

 

Roswitha Pröbstl hielt einen Rückblick über das Gartlerjahr 2004 und stellte das Programm für 2005 vor; angeboten werden Schnittkurs, Muttertagsbasteln, Ausflug zur Bundesgartenschau, Obstpressen, Krauteinhobeln und vieles mehr.  Sie dankte allen, die das ganze Jahr über zur Verschönerung des Ortes beitragen und den Obst- und Gartenbauverein tatkräftig unterstützen.

 

jw  Schongauer Nachrichten vom 3. November 2004

Der Nachwuchs zeigt Bilder von heimischen und fremden Obstsorten. Die Kinder haben erfahren, dass die fremden Obstsorten teilweise viele Kilometer weit nach Deutschland exportiert werden.