Nun bleibt Michael Kögel doch

 

Aber Vize der Faschingsgesellschaft Schwabsoien wechselt

 

Schwabsoien - Michael Kögel bleibt Präsident des Faschingsclubs Schwabsoien. Auf der Frühjahrsvollversammlung sprachen die Mitglieder dem Vorsitzenden, der seit vier Jahren an der Spitze des Vereins steht, erneut ihr Vertrauen aus. Einen Wechsel gab es beim Amt des zweiten Präsidenten: Manfred Schmid heißt der neue Vize, der nun Thomas Mägele ablöst.

Noch vor kurzem war Michael Kögel fest entschlossen, den Präsidenten-Job an den Nagel zu hängen. Auf der Versammlung erklärte er sich dann aber doch noch einmal bereit, sich wieder zur Wahl zu stellen - allerdings unter einer Bedingung: In Zukunft sollen die Aufgaben besser verteilt werden, und zwar auch auf die Beisitzer.

Schriftführerin ist nun Marina Seelos. Bisher hatte Elisabeth Gast diesen Posten inne, die sich jetzt stattdessen zur Kassierin wählen ließ und damit Daniela Lahner nachfolgt. Auch eine neue Gardevertreterin hat der Faschingsclub Schwabsoien. Elisabeth Sinn übernimmt damit die Aufgabe von Simone Kögel. Als Beisitzer wählten die 48 stimmberechtigten Mitgleider Armin Högenauer, Marita Kaletta, Thomas Mägele und Edith Zwick.

Die Neuwahl leitete Bürgermeister Konrad Sepp. Der Gemeindechef bedankte sich bei der alten Vorstandschaft und wünschte dem neu gewählten Gremium viel Erfolg bei der Führung des Vereins. Ebenso lobte er die FCS-Garde, die mittlerweile weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt ist: "Was wäre denn der Faschingsclub ohne Garde?"

 

      Drei scheiden aus

 

Heike Schelle und Susanne Zwick wurden per Akklamation zu Kassenprüfern bestellt. Aus der Vorstandschaft scheiden Simone Kögel, Daniela Lahner und Andreas Seelos aus. Präsident Michael Kögel bedankte sich bei den Dreien für ihre Arbeit und überreichte als Anerkennung eine Urkunde.

Ebenfalls mit einer Urkunde bedacht wurden Ulrike Erhard und Kathrin Häringer. Die Beiden verlassen die Garde. Der Faschingsclub hat derzeit 13 Gardemädchen, acht Gardemänner und zwei Trainerinnen.

Nach verschiedenen Wortmeldungen der Mitglieder bleibt das Resümee, dass dem Verein leider zu wenig aktive Helfer zur Verfügung stehen. "Die Nachwuchsgewinnung wird ein großer Punkt auf unserer Agenda für die nächsten zwei Jahre sein", erklärte dann auch Präsident Michael Kögel.

Der traditionelle FCS-Ball findet im kommenden Fasching am 13. Januar statt, der Faschingsumzug ist am Faschingssamstag 2007.

Die Vorstandschaft des Faschingsclub hinten von links: Michael Kögel, Manfred Schmid, Marina Seelos, Elisabeth Gast, Elisabeth Sinn. Vorn von links sitzen Armin Högenauer, Marita Kaletta, Edith Zwick, Thomas Mägele
 


 

 

Schongauer Nachrichten

vom 27.Mai 2006