Spende für Tabaluga-Haus

 

3000 Euro von Metallbau Eirenschmalz

 

Schwabsoien/Schongau - Schwere Krankheit, Verlust des Elternhauses, familiäre Krisen, Gewalt oder sexueller Missbrauch ist die zentrale Lebenserfahrung der meisten Kinder und Jugendlichen, die in Tabaluga-Einrichtungen betreut werden. Nur, die Projekte der Tabaluga-Kinderstiftung kosten eine Menge Geld.

 

Ein Scherflein dazu begetragen hat Anton Eirenschmalz. Statt der kleinen Geschenke zu Weihnachten an die Kunden hat der Schwabsoiener Metallbaubetrieb zielgerichtet 3000 Euro für das Tabaluga Haus in Schongau gespendet. "Wir legen Wert darauf, dass unser Geld in überschaubare Projekte in der näheren Umgebung verwendet werden", ist für Anton Eirenschmalz wichtig.

 

Cathrin Diez vom Tabaluga-Stiftungsbüro in Tutzing meinte zu der noblen Spende: "Wir werden das Geld dazu verwenden, im Schongauer Tabaluga-Haus einen Raum für Musiktherapie einzurichten". Momentan werden dort fünf Kinder betreut. Auf weitere Sicht sind zwei Gruppen mit jeweils sechs bis sieben Kindern vorgesehen.

 

wk   Schongauer Nachrichten vom 9. Dezember 2006

 


 

 

Quelle:

 

Schongauer Nachrichten